Schleife gewinnt Derby!

Das altehrwürdige Lokalspiel, Schleife gegen Sagar, wurde als Hinrundenspiel in der Sporthalle in Bad Muskau ausgetragen. Es war ein bis zum Schluss dramatisches und nervenaufreibendes Spiel. Die Lok, welche aufgrund fehlender Stammtorhüter auf zwei ehemalige Akteure (Roli und Steven – die ihre Sache sehr gut machten) für das Tor zurückgreifen musste, traf auf einen motivierten Gegner von der Neiße. Die Partie begann vielversprechend für die Schleifer. Es brauchte zwar einige Minuten bis man selbst zum ersten Treffer kam, aber hinten rührte man Beton an. So konnte die Lok zur 13. Minute mit 3:6 führen. Die Gastgeber waren frühzeitig zur Auszeit gezwungen. Diese kurze Pause kam aber wohl eher den Schleifern zu Gute. Man setzte nach der Auszeit vermehrt einfache Kontertore aber auch aus dem Spiel heraus konnten, mit guten Spielzügen, Lücken gerissen werden. Hinten ließen die Schleifer, auch Dank einem Steven Becker im Tor, zudem gar nichts mehr zu. Stand in der 17. Minute – 3:10. Zum Ende der ersten Hälfte wurde man jedoch fahrlässig im Abschluss und unkonzentrierter im Spielaufbau. So konnte Sagar bis zur Halbzeit doch noch die ein oder andere Lücke reißen und den Abstand verkürzen. Halbzeitstand 8:13 aus Sicht der Gastgeber.

Nach der Halbzeitpause kam Sagar mit anderem Gesicht aus der Kabine. Sie machten unseren Jungs aus Schleife jetzt mächtig Druck, welche selbst den Spielfaden verloren hatten. Die Lok konnte sich vorne nicht mehr durchsetzen wobei die Rot-Weißen sich immer wieder freispielen konnten. So gelang Sagar in der 39. Minute der 13:14 Anschlusstreffer. Sagar war dran und Schleife musste endlich reagieren. Eine Auszeit sollte die nötige Ruhe bringen. Danach gelang es den Schleifern sich wieder ein wenig abzusetzen. Dennoch wurde das Spiel nun auf beiden Seiten hektisch. Viele Konter und vermeintlich einfache Tore wurden, teils freistehend, vergeben. Aber auch die Zeitstrafen nahmen nun, auf Grund ansteigender Härte im Spiel, wobei alles im fairen Bereich blieb, zu. Nichts desto trotz rutschte der ein oder andere Ball doch mal ins Tor und das Quäntchen Glück lag bei den Schleifern. So konnte wieder ein kleiner Puffer erspielt werden – 52.Minute, Spielstand 15:19. Der Gastgeber gab sich aber keineswegs geschlagen, kämpfte bis zum Schluss und blieb bis zum Spielende dran. Durch eine offensive Deckungsvariante, teils sogar Manndeckung, konnte Sagar wieder Akzente setzen. So blieb das Spiel spannend. Dies spiegelte sich auch auf der Tribüne wieder. Beide Fanlager peitschten ihr Team lautstark nach vorn. Jeder Treffer wurde euphorisch gefeiert und applaudiert. Zum Ende konnten aber die jungen Schleifer den Sieg doch noch sichern. Der Endstand lautet 20:21.

Ein wirklich unterhaltsames und stimmungsvolles Match! Derby halt vermag der ein oder andere sagen.

Ein Lerneffekt für die Schleifer war es alle Mal. Die Leistung aus der ersten Hälfte muss man über 60. Minuten an den Tag legen. So kann man auch souveräner ein Spiel gestalten und entspannter einem Sieg entgegengehen.

Wir danken den zahlreich mitgereisten Fans aus Schleife und wünschen Allen eine schöne Woche.

Das nächste Spiel für die Männer aus Schleife ist das Heimspiel gegen Koweg Görlitz 2 am 02.11.19 zur gewohnten Spielzeit – 18:00 Uhr.

Bis dahin!

Auf geht’s Schleife

Es Spielten: Marusch (Tor); S. Becker (Tor); Juskowiak; F. Becker; D. Krautz (1); P. Krautz (1); M. Becker (7/3); Masula (4); M. Krautz (7); Siewert(1); Toth; Gurlit

Bookmark the permalink.

Comments are closed.